Florian
Kronbichler


Featured Article

Wir unter der Wahrnehmungsgrenze

Wir unter der Wahrnehmungsgrenze


Logo verdi grüne verc Logo sinistra ecologia liberta
Sagen, was ist.

Weil ich grad das Alfreider-Interview in den DOLOMITEN von heute und den aktuellen SPIEGEL vor mir habe: „Sagen, was ist.“ Die Aussage stammt von Spiegel-Gründer Rudolf Augstein und ist gemeint als Leitspruch eines jeden anständigen Journalisten und jedes Mediums. Der Spiegel setzte den Satz diese Woche aufs Titelbild als Ausdruck der Selbstkritik und Entschuldigung an… Weiter… continua…

Luther-King und Langer in schlechter Gesellschaft

Darf einem sowas auffallen? Und muss man sich dabei was denken? Die Lega des unsäglichen Matteo Salvini hat ihr Rekord-Ergebnis (48,67 %) von den 80 Wahlsektionen Bozens in einer Sektion der Martin-Luther-King-Schule im Stadtviertel Don Bosco erzielt. Das zweitbeste (44,65 %) in einer Sektion der Alexander-Langer-Schule in Firmian. Martin Luther King: „I have a dream“…. Weiter… continua…

Wahlempfehlung: Verrat muss sein.

Hebe ich mich getäuscht? Oder war ich fies? Am End’ gar schuld? Ich habe allerhand zu hören bekommen, die letzte Wahlkampfwoche , nachdem ich einen Wahlaufruf für die Plus-Europa-Kandidatin Renate Holzeisen erlassen hatte. Entsetztes und Anerkennendes. Grüne sprachen von Verrat, reihten mich ein in die Ahnengalerie der Parteienverschleißer Jenny, Erschbaumer, Messner. Leute, die mir mehr… Weiter… continua…

Buchhalterin ihrer Welten

Die Malerin Paula Prugger stellt in Bozen aus. Montag Abend in der Galerie „La Stanza“ in der Horazstrasse spreche ich um 19 Uhr zur Eröffnung. Was uns diese Künstlerin etwa zeigen will? Dass sie lang weg war? Weit weg und weiß Gott wo überall? Dass sie heimkam und was sie mitgebracht hat? Es ist nicht… Weiter… continua…

Kommt der Landeshauptmann, und …

Dass die Gewerkschaften nichts mehr zu sagen haben, ist bedauerlich, aber nicht neu. Die längste Weil schon keine Streiks mehr und von Erfolgen nicht zu reden. Die große Kundgebung mit einigen tausend Teilnehmern vorm Landhaus von neulich, heißt es, habe die Gewerkschaften mehr überrumpelt als die Landesregierung selber. Wer sie veranstaltet hat? Die Gewerkschaft war’s… Weiter… continua…

Mit dem Tod hört die Feindschaft auf

Den Leichnam des Nazi- und Kriegsverbrechers Mischa Seifert aus seinem Grab nehmen, in das er nach seine Tod im Jahr 2010 gelegt wurde oder zumindest den Namen von seinem Grabmal löschen? Und dies im Namen eines tätigen Antifaschismus? Der Vorschlag kommt zum Feiertag der Befreiung vom Nazifaschismus von Guido Margheri, dem Vorsitzenden der Bozner Partisanenvereinigung… Weiter… continua…



Flor now
Facebook Link